Als Schauspielerin und Autorin ist Michaela Merten seit 20 Jahren in der deutschen Medienlandschaft bekannt und beliebt. Ausgebildet am berühmten Max-Reinhardt-Seminar in Wien, startete sie ihre Karriere am „Theater in der Josefsstadt“. Mit der Sat-1 Serie „Katrin ist die Beste“ hat sie wöchentlich bis zu 6 Millionen Zuschauer vor den Bildschirm gelockt und wurde 1999 zur beliebtesten deutschen Schauspielerin gewählt.

Parallel zu ihrer Schauspiel-Karriere beschäftigt sich Michaela Merten seit 20 Jahren mit Naturheilkunde und ist zu einer gefragten Expertin zu den Themen Wasser, Gesundheit, Ernährung und Prävention geworden. Sie ist Referentin bei Umwelt- Tagungen und zahlreichen Kongressen und wir führten dieses Interview am Rande der Deutschen Wellnesstage, die vom 8. bis 10. Februar 2008 zum zweiten Mal im Kongresshaus Baden- Baden stattfanden.

newsage: Wasser scheint in Ihrem Leben eine ganz besondere Rolle zu spielen. Auch auf den Wellnesstagen in Baden-Baden halten Sie Vorträge zum Thema. Worum geht es Ihnen dabei?
Michaela Merten: Wasser ist für Körper und Seele das Wohlfühl-Element Nummer eins. Als Quelle von Schönheit und Gesundheit entspannt und heilt es Körper und Geist, spendet Energie und macht enorm fi t. Ob von außen oder von innen – zu den vielfältigen Aspekten des Wassers gibt es viel zu erfahren und ich beantworte die meistgestellten Fragen, wie: „Welches Wasser soll man trinken? Was ist drin in unserem Leitungswasser? Brauchen wir Mineralien im Trinkwasser?“

newsage: Sie haben unter dem Namen „Waterbalance“ sogar eine eigene Wasserglas-Kollektion geschaffen … was ist der Hintergrund?
Michaela Merten: Diese Gläser und Karaffen mit positiven Begriffen wie „Danke“, „Liebe“ oder „Harmonie“ sind vor dem Hintergrund der Forschungen von Masaru Emoto entstanden, der eindrucksvoll gezeigt hat, dass sich die Struktur des Wassers verändert, wenn es mit positiven Begriffen bedacht wird. Ich wollte den Menschen etwas Praktisches in die Hand geben, was sie jeden Tag benutzen können und was sie daran erinnert, jeden Tag ausreichend lebendiges Wasser zu trinken.

newsage: Nebenbei setzen Sie sich auch intensiv für die „Wasserstiftung“ ein. Was sind deren Ziele?
Michaela Merten: Das ist eine segensreiche Stiftung, die aus einer privaten Initiative entstanden ist, um die Menschen in Eritrea an die Wasserversorgung anzuschließen. Es werden Brunnen gebaut, Solaranlagen aufgestellt und Wasser-Esel gekauft, um den Frauen das Wasserschleppen zu erleichtern. Wir können es uns gar nicht vorstellen, was für Strapazen afrikanische Frauen auf sich nehmen, um jeden Tag einen Fußmarsch von bis zu 15 Kilometern zu machen, um zum nächsten Brunnen zu kommen.

newsage: Was sind Ihre ganz persönlichen Favoriten in Sachen Wasser-Wellness?
Michaela Merten: Nach einem anstrengenden Tag gibt es für mich nichts Schöneres, als mich in eine heiße Badewanne mit duftenden ätherischen Ölen zu legen! Das ist mein persönliches Home-Spa …

newsage: Auch in Ihrem neuen Inspirationskartenset „Botschaften für die Seele“ spielen Wasserfälle, Wellen und das Meer eine zentrale Rolle – warum?
Michaela Merten: Da das Meer der Ursprung allen Lebens ist, fühlen wir uns von allen Gewässern magisch angezogen. Dieses Element hilft uns, unsere Seele zu reinigen und uns wie neugeboren zu fühlen. Die Karten – als Tagesbotschaft gezogen – zu den Themen „Loslassen, Freude, Dankbarkeit, Zukunft, Vertrauen, Harmonie und Innerer Frieden“ können den Impuls für inneres Wohlbefinden geben.

newsage: Viele Menschen haben in unseren modernen hektischen Zeiten große Schwierigkeiten, ihr seelisches Gleichgewicht zu finden und zu echtem Wohlbefi nden zu gelangen. Was würden Sie ihnen raten? Worauf sollten sie achten?
Michaela Merten: Mit sich selbst im Reinen zu sein, die innere Balance zu fi nden und sie auch zu bewahren, ist für viele Menschen eine der größten Herausforderungen des Alltags. Ein Gleichgewicht zwischen Verantwortung, Sehnsüchten und Bedürfnissen zu erschaffen erfordert ein hohes Maß an Bewusstheit. Wie wir diese innere Balance erreichen? Der innere Dialog mit unserer Seele sollte wieder aufgenommen werden – wie das gehen kann, zeigen mein Mann Pierre Franckh und ich in unseren Seminaren. Es ist wunderschön und erfüllend zu sehen, wie glücklich und voller Lebensfreude die Menschen danach wieder sind.

newsage: Besonders interessant fand ich Ihr Buch „20 Jahre 40 bleiben“ in dem Sie, wie der Titel erst mal gar nicht vermuten lässt, ein Lebenskonzept aufzeichnen, in dessen Mittelpunkt die Freude und der Stolz am Älterwerden steht. Was ist das Geheimnis einer inneren und äußeren Jugendlichkeit, die das Alter nicht leugnet?
Michaela Merten: Jeder Mensch, der mit sich und seinem Umfeld im Reinen ist, ist innerlich schön und hat eine entsprechende Ausstrahlung. Es kommt immer darauf an, wie man mit sich und seinen eigenen Ansprüchen klar kommt und diese in seinem Leben umsetzen kann. Ein Mensch der glücklich ist, übt eine große Anziehungskraft auf Andere aus – egal, welchen Alters er ist. Er ist ein Magnet – jeder will sich mit glücklichen, strahlenden Menschen umgeben. Es ist wunderbar, wenn man das Gefühl hat: Ich bin ein Quell der Freude für mich und andere. Sich selbst zu lieben und zu erkennen, was die eigene Erfüllung ist – das ist erstrebenswert. Natürlich ist es wichtig, dass man seinen Körper pflegt und gut mit ihm umgeht: Der Körper ist der Tempel der Seele. Als Vertreterin der ganzheitlichen Sichtweise von Körper, Seele, Geist ist es mir wichtig, dass wir dieses geniale Werk der Schöpfung achten und ehren.

newsage: Worauf sollten die Menschen Ihrer Meinung nach heutzutage ganz besonders achten? Welchen Rat können Sie unseren Lesern mit auf den Weg geben?
Michaela Merten: In den Zeiten der Reizüberflutung und der sich immer schneller drehenden Entwicklung ist es mehr und mehr in Vergessenheit geraten, dass wir genügend Zeit für uns selbst einplanen sollten. Die zwischenmenschlichen Beziehungen leiden gravierend darunter, dass wir immer unfähiger werden liebevoll zu kommunizieren. Wir befinden uns in einer Art Hamsterrad und folgen einer Überlebensstrategie, in der die Freude am Leben an sich verloren gegangen ist. Wir sollten unsere Glücksfähigkeit wieder entdecken und unser Bewusstsein für die wirklich wichtigen Dinge in unserem Leben schärfen. Das sind die liebevollen Beziehungen zu unserer Familie, zu unseren Freunden – und zu uns selbst.

Sich selbst lieben zu lernen, sich von seinen alten, einengenden Glaubensmustern zu befreien und authentisch seine Seelenaufgabe zu leben, das alles sind große Herausforderungen, verbunden mit sehr viel schmerzlicher Selbsterkenntnis – aber auch der einzige Weg zum individuellen Glück.

newsage: Wir bedanken uns für das interessante Gespräch!

Weitere Informationen unter:
www.pierre-franckh.de oder
www.michaela-merten.de

BUCH-TIPP
Michaela Merten
Seelen-Coaching
288 Seiten, € 17,95
ISBN: 978-3-442-33761-3
Goldmann Arkana

BUCH-TIPP
Michaela Merten
Wasser
160 Seiten, € 19,90
ISBN: 978-3-8304-3627-0
Droemer Knaur

Empfehlen
Kategorie: Diverses | Keine Kommentare
Bildercopyright: ©Michaela Merten