Vom 28.-30. September 2012 findet zum 5. Mal eine spirituelle Kunstausstellung in der Schweiz statt. Der gewählte Ausstellungsort im Paulussaal bei der Pauluskirche in Luzern soll den heutigen Zeitgeist unterstreichen und verdeutlichen: die Öffnung und das Aufbrechen alter Strukturen und Denkweisen, die Vernetzung und Verbindung verschiedener Formen – wie beispielsweise Kirche, Kunst und Kommerz – zur Einheit.

Erstmals im Jahr 2001 ausgerichtet, leistete die Ausstellung »Spirituelle Kunst« damals Pionierarbeit für die Öffnung von Horizonten. Wege wurden aufgezeigt, die dem Betrachter den Einstieg in eine lange verborgene Welt wieder zugänglich machten. In den vergangenen 11 Jahren hat sich viel getan, spirituelle Kunstwerke findet sich immer öfter. Ob lichtvolle Bilder oder Skulpturen – viele internationale Künstlerinnen und Künstler werden heute auf verschiedensten Ebenen präsentiert und angeboten.

Bewusstseinswandel in der Kunst

Durch den kontinuierlichen Bewusstseinswandel im Denken und Fühlen vieler Menschen wird der Begriff »spirituell« heute anders erlebt. Das Leben ist oder wird zur Spiritualität. Die Ausdrucksform in der Kunst ist ein Teil davon. Oft erleben Künstlerinnen und Künstler während dem Erschaffen ihrer Werke diese parallelen Welten, sie gleiten hinüber.

In der Pressemitteilung zur Ausstellung heißt es: »In den spirituellen Kunstwerken erlebt man eine Welt des Geistes in all seinen Formen und Farben. […] Alles ist miteinander verbunden, es gibt kein Getrenntsein mehr und die kristallinen Energien fließen frei.«

»Quantenkunst« oder »quantische Kunst« wäre, so die Veranstalter, heute der passendere Ausdruck für die spirituelle Kunstform. Die Kunstwerke drückten aus, was nicht in Worten gesagt werden könne und worüber zu schweigen unmöglich sei.

Weitere Informationen
Ausstellung »Spirituelle Kunst 2012«
28.-30. September 2012
Paulussaal bei der Pauluskirche
Moosmattstrasse 4
CH-6005 Luzern
Fr 15-20 h, Sa 11-19 h, So 10-15.30h
Eintritt CHF 10,–
E-Mail: info@spirituellekunst.ch
Internet: www.spirituellekunst.ch

Auf zu neuen Ebenen!

Die »Spirituelle Kunst 2012« ist nun den Kinderschuhen entwachsen. Einige Künstlerinnen und Künstler aus dem Jahre 2001 stellen auch in diesem Jahr wieder ihre Kunstwerke aus, welche sich ebenso verändert haben. »Die Entwicklung der spirituellen Kunst ist nicht voraussehbar, sie wird bestimmt wieder neue Ebenen eröffnen und noch tiefere Einblicke in die geistige Welt erlauben.«

Empfehlen
Kategorie: Film, Musik & Festivals | Keine Kommentare