Psyche & Körperarbeit

Acht Chakren, acht Gaben

Acht Chakren, acht Gaben

Kundalini Yoga mit Gurmukh

Gurmukh ist seit über 30 Jahren Lehrerin für Kundalini Yoga. Ihren Namen, der wörtlich übersetzt »die, welche die Worte göttlichen Wissens lebt und deren Essenz aus tiefstem Herzen mitteilt« bedeutet, erhielt sie von ihrem spirituellen Lehrer Yogi Bhajan. Er hat sich als absolut passend herausgestellt. 1971 begegnete Gurmukh ihrem spirituellen Lehrer Yogi Bhajan zum ersten... weiterlesen
Vom Mut, den eigenen Weg zu gehen

Vom Mut, den eigenen Weg zu gehen

Den eigenen Weg zu gehen und damit dem zu folgen, was uns im Herzen brennt – das wünschen wir uns oft. Dennoch stecken wir häufig in Berufen und Lebensumständen fest, die uns keine Freude bereiten. Die richtigen Fragen und die Ausrichtung auf das Jetzt helfen uns, genau heute den ersten Schritt auf unserem Herzensweg zu... weiterlesen
Eine Neue Weiblichkeit - Die Geburt als Fest des Lebens

Eine Neue Weiblichkeit – Die Geburt als Fest des Lebens

Interview mit FlowBirthing-Mitinitiatorin Kristina Rumpel

»Vielen modernen Frauen fällt es schwer, auf ihren Körper und ihre urweibliche Gabe, Leben zu schenken, zu vertrauen«, so Kristina Rumpel, Mitinitiatorin von FlowBirthing. Statt einer Geburt, die ganz auf medizinische Technik vertraut, geht es hier um die individuelle Geburt in Selbstvertrauen und dem Bewusstsein, dass die ureigene Weiblichkeit ihre eigene Weisheit besitzt. Rumpel setzt... weiterlesen
Yoga als Körper-Therapie

Yoga als Körper-Therapie

Eine persönlich stimmige Sache

In der Yogapraxis scheint es oft darum zu gehen, sich immer weiter dehnen zu können und noch tiefer in die verschiedenen Positionen, Asanas genannt, zu kommen. Dass dies weder im Sinne des traditionellen Yoga noch unseres Körpers ist, zeigt der Mediziner und Yogatherapeut Peter Poeckh. Yogatherapeuten gibt es noch nicht viele, doch die Ausbildung macht... weiterlesen
Das Glück der anderen

Das Glück der anderen

Persönlichkeitstyp und Glücksanspruch

Das Streben nach Glück ist eine zutiefst menschliche Angelegenheit und wird in der modernen Zivilisation neben dem Recht auf Freiheit und dem Recht auf Leben als eines der höchsten Güter betrachtet. Doch was ist das eigentlich, dieses »Glück«? Und ist es tatsächlich für jeden dasselbe? Der Begründer der Analytischen Psychologie, C.G. Jung, hat schon in... weiterlesen
Schwebend zum Glück

Schwebend zum Glück

Mit Aerial Yoga die Balance finden

Während im Zirkus die Trapezkunst immer neue schwindelerregende Varianten erfährt, die inzwischen auch in der Tanzkunst als Anti-Gravity- oder Aerial-Dance Ausdruck finden, wird das traditionelle Yoga ebenso weiterentwickelt und teilweise in sprichwörtlich höhere Gefilde verlegt: Aerial Yoga verbindet die Bodenständigkeit des traditionellen Yoga mit der Leichtigkeit und Eleganz der Trapezkunst. Es war der Amerikaner Christopher... weiterlesen
Yoga:  Studium der Stille

Yoga: Studium der Stille

Das Himalaya Institut Hamburg

Yoga heißt, zu lernen, alle in uns ruhenden Möglichkeiten in ein harmonisches Gleichgewicht zu bringen, so dass wir unseren Geist auf einen Punkt gerichtet halten können. Seit Jahrtausenden studieren Yogis in der Zurückgezogenheit der Himalayas das Menschsein. So haben sie tiefe Einsichten in die Natur und Funktionsweise des menschlichen Geistes gewonnen. Dieses Erfahrungswissen wurde an... weiterlesen
Grenzenloses Bewusstsein

Grenzenloses Bewusstsein

Ein schamanischer Blick auf das Sein

Aus der Sicht moderner Hirnforschung ist unser menschliches Bewusstsein lediglich ein Produkt neuronaler Verschaltungen und chemo-elektrischer Vorgänge in unserem zentralen Nervensystem – ein Credo der materialistischen Weltanschauung, das einer erkenntnistheoretischen Betrachtung nicht standhalten kann, da alles uns gegebene Sein Bewusstsein ist. Schamanen in aller Welt sind sich dieser Tatsache seit jeher bewusst und haben die... weiterlesen
In Einklang sein

In Einklang sein

Eins-Sein ist nichts anderes als Einklang mit sich selbst

Das Leben ist eine Symphonie. Alles ist Schwingung und somit Musik. Unsere Zellen, die Natur, das Leben … Die ganze Schöpfung ist eine grandiose Symphonie, und wenn wir unseren Teil, unser Instrument – uns selbst –, unser Lied richtig spielen, dann sind wir im Einklang mit der Schöpfung. Natürlich können wir versuchen, zuerst alle anderen... weiterlesen
Schwingungen des Herzens

Schwingungen des Herzens

Töne, die Stimmung machen

Eine wunderbare Gelegenheit, sich aus dem Alltagsstress auszuklinken, ist die Meditation. Eine klangvollere Version davon ist das Tönen. Indem wir unsere Stimme intuitiv und frei klingen lassen, lösen sich Spannungen und Blockaden. Regelmäßiges Tönen kann uns psychisch und spirituell wachsen lassen. Wir wissen heute: Alles ist Energie, alles schwingt in verschiedenen Frequenzen – erst dadurch... weiterlesen
Warum gerade du?

Warum gerade du?

Die großen Fragen der Trauer – ehrlich gestellt und beantwortet von einer Frau, die ihren Mann und beide Kinder verlor.

»Die großen Fragen der Trauer unterscheiden sich gar nicht so sehr von den großen Fragen, die uns das Leben allgemein stellt«, sagt Barbara Pachl-Eberhart. In ihrem jüngsten Buch kreist die österreichische Bestsellerautorin die großen Ws der Trauer und des Daseins ein. Im intensiven Selbstgespräch sucht sie nach Antworten – mit überraschender Offenheit und Herzenswärme. Gelungen... weiterlesen
»Schwan, Korkenzieher, Bumerang und der Muskelkater meines Lebens«

»Schwan, Korkenzieher, Bumerang und der Muskelkater meines Lebens«

Eine Selbsterfahrung in Pilates

Meine erste Begegnung mit Pilates war eher demütigend. Da ich die Methode nur vom Hörensagen kannte und wusste, dass sie in den USA der neue Trend bei Stars und Sternchen sei, ging ich erst einmal von Hollywood-Wellness-Quatsch aus, der für jemanden wie mich, der immer viel Sport getrieben hatte, keine große Herausforderung darstellen dürfte. Keine... weiterlesen